Willkommen

Priv. Doz. Dr. K. Arastéh

Priv. Doz. Dr. K. Arastéh

Als 1997 die II. Klinik für Innere Medizin des Auguste-Viktoria-Krankenhauses zusammen mit niedergelassenen Schwerpunkt-Ärzten in der HIV-Versorgung EPIMED gründeten, um in Berlin ein gemeinsames Prüfzentrum für Studien zu ART und opportunistischen Infektionen zu ermöglichen, konnten wir noch nicht absehen, welches Erfolgsmodell damit angestoßen wurde. Heute können wir mit den über dreizehn zu EPIMED zusammengeschlossenen Praxen und Praxiszentren nicht nur auf eine langjährige Erfahrung in der Durchführung von multizentrischen Industrie-Studien der Phasen Ib bis IIIb, sondern auch auf zahlreiche investigator initiated trials und retrospektive Auswertungsstudien zurückblicken.

Auch haben wir im Laufe unserer Arbeit das Indikationsgebiet vom anfänglichen Schwerpunkt HIV und HIV-assoziierte Erkrankungen über HIV-assoziierte Malignome und Polyneurophatien auf andere internistisch-infektiologische Bereiche erweitert: Heute zählen insbesondere Hepatitis C und andere virale Hepatitiden dazu.

Dank unserer besonderen Prüfzentrumsstruktur können wir auf ein Pool von ca. 5.000 Patienten im Indikationsgebiet HIV/AIDS und ca. 1.000 Patienten im Indikationsgebiet virale Hepatiden zurückgreifen. Wir sind in der Lage, die Rekrutierungen für einzelne Studien qualitativ und quantitativ auf sehr hohem Niveau zu halten. Dieser optimale Ausgangspunkt, zusammen mit der Einrichtung eines zentralen Monitoring bei EPIMED trägt dazu bei, den Zeit- und Kostenaufwand für Forschung und Hersteller erheblich zu verringern.

Aus Gründen der Compliance oder wenn es ärztlich geboten ist, können Phase II/III-Studienpatienten nach Screening und Baseline in der Studienzentrale in der Klinik für Innere Medizin des Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums weitere Visiten in den peripheren Einheiten/Arztpraxen absolvieren. Unsere Standard Operation Procedures (SOP), die wir einer ständigen Qualitätskontrolle und Aktualisierung nach den Anforderungen von ICH-GCP, GCP-V und AMG unterwerfen, legen bis ins Detail die Arbeitsabläufe von der Screening-Visite bis zum SAE-Berichtswesen fest. Für Phase I / pharmakokinetische Studien, stehen Betten, eine 24h-Betreuung und die Notfallversorgung des Klinikums zur Verfügung.

Die Qualität unserer Arbeit wurde in 11 Audits durch unserer Auftraggeber oder von ihnen beauftragten Auditoren, lokalen Behörden und in der Inspektion der Food and Drug Administration (FDA) im Jahr 2014 bestätigt. Mit der Kompetenz des  EPIMED-Teams, der technischen Ausstattung unseres Prüfzentrums und der langjährigen Erfahrung können wir eine exzellente Qualität bei der Datenerhebung für die Forschung und für das Zulassungsverfahren garantieren. Nicht zuletzt stehen bei uns die Sicherheit, das Wohlergehen und die Wahrung der Rechte unserer Patienten immer im Mittelpunkt.

Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten, benutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Für alle Ihre Fragen haben wir immer ein offenes Ohr.

Keikawus Arastéh

Letzte Änderung: 12.09.2016